OFFIZIELLE PRÄSENTATION
DER SEIFFENER MUSEEN
SCHAUEN · BENUTZEN · SPIELEN · VERSTEHEN
AKTUELL
07.05.2017 | 11.00 Uhr
Sonderführung

durch die Ausstellungen des Spielzeugmuseums

AKTUELLE SONDERAUSSTELLUNGEN


SPEKTRUM (bis 15.10.2017)

Design der Schneeberger Studienrichtung Holzgestaltung
Ein aktueller Blick auf Lehre und Lernen im modernen Holzdesign.

Jahressonderausstellung im Spielzeugmuseum

mehr Informationen

    Die Exposition der Fakulät Angewandte Kunst Schneeberg im Spielzeugmuseum Seiffen beleuchtet die Bandbreite innerhalb eines Holzgestalterstudiums, wie es in seiner Art nur einmal in der deutschen Hochschullandschaft zu finden ist. Dieses Studium mit den Schwerpunkten Möbel- und Produktdesign basiert auf langjährigen Erfahrungen, aber auch auf ganz neuen, den Trends der Zeit folgenden Angeboten. Die breit gefächerten Lehrmethoden und künstlerischen Herangehensweisen; das durch die Vielfalt der Persönlichkeiten von Lehrenden und Studierenden entstehende schöpferische Klima; der Spannungsbogen von handwerklichen Techniken zu digitalen Medien; die riesige Palette von Materialien; der Reichtum an gestalterischen Themen und Aufgabenstellungen sowie die Vielzahl unterschiedlichster Praxispartner generieren ein farbenreiches Spektrum, das sich in einer ebenso vielgestaltigen Ausstellung widerspiegelt.


Ein Spielzeugmacher zurück im Erzgebirge. (bis 05.11.2017)

Hölzerne Kleinbilder erstmals in Seiffen zu sehen.
Sonderausstellung in der GALERIE IM TREPPENHAUS, Spielzeugmuseum

mehr Informationen

    Horst Kaden erlernte 1950 in Seiffen das Handwerk des Spielzeugmachers. Obgleich später nicht in diesem Beruf tätig, blieb das Interesse an der Volkskunst. Als Rentner in den 1990er Jahren entdeckte er das Material Holz erneut. Holzspielzeuge für die Enkel entstanden und Geschenke. Historische Szenen und vielgestaltige Landschaften wurden entwickelt. Inzwischen ist aus der Landschaft unzähliger Figuren, Häusern, Karussells und Modellen, oft historisch ausgelegt, das „Markttreiben einer Kleinstadt“ geworden. Seine Holzminiaturen sind nun erstmalig im Erzgebirge zu sehen.



Startseite  |   Kontakt  |   Impressum   |  Datenschutz   |  Sitemap